Technische Pressetexte mit System - Technisches Marketing | Redaktion | Content-Management
15166
post-template-default,single,single-post,postid-15166,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Technische Pressetexte mit System

Technische Pressetexte mit System

Technische Pressetexte ähneln sich in ihren  Bestandteilen. Natürlich ist die genau Komposition von Thema und Inhalten abhängig, die übermittelt werden sollen. Welche Elemente sind ein Muss? Und worauf ist beim Zusammensetzen des „Puzzles“ zu achten? (Bild: © Sergej Nivens / Fotolia)

Bei vielen technischen Pressetexten geht es darum, eine Redaktion für ein bestimmtes Problem zu sensibilisieren. Die Erstellung des Berichts erfolgt durch Mitarbeiter des Mediums. Andere „Vorlagen“ sind bereits so ausformuliert und aufbereitet, dass sie veröffentlichungsfertig sind. Die Redakteure sparen Zeit, denn sie erhalten einen in der Regel kostenlosen Bericht für ihr Medium.

Auf einen Blick:

  • Ausgangssituation
  • Das technische Produkt oder die Dienstleistung
  • Vorteile der Lösung
  • Ggf. Einschränkungen oder Besonderheiten
  • Technische Daten und Bezugsquelle

Technische Pressetexte – Puzzleteil 1: Ausgangssituation

Zunächst gibt es eine bestimmte Ausgangslage oder ein Problem. Zu dessen Lösung wurde eine Maschine, eine Software oder eine Technologie konzipiert oder weiterentwickelt. Über diese soll nun mit dem Pressetext informiert werden. …

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag auf Techno-Marketing.biz.

Technische Case-Studies erstellen

Technische Pressetexte

Technische Case-Studies als Bestandteil der Fachpressearbeit werden Medien zur meist kostenlosen Veröffentlichung angeboten. Doch wie können die Inhalte eines Anwendungsberichts gleichzeitig informativ und spannend aufbereitet werden? (Bild: © ra2 studio / Fotolia)

Oft sind technische Fallstudien Kooperationsprojekte zwischen einem Anbieter/Dienstleister/Zulieferer und dessen Kunden. Durch die Publikation einer Case-Study erhoffen sich die Beteiligten die Aufmerksamkeit der Branche und natürlich auch potenzieller Kunden. Kommen die Inhalte des „vorgestrickten“ Beitrags zu sperrig daher, scheitert die Veröffentlichung manchmal.

Der Aufbau von Case-Studies ist meist ähnlich

  • Kurzbeschreibung der mitwirkenden Firmen
  • Ausgangssituation/Problem
  • Lösung, deren Implementierung und Anwendung
  • Änderungen/Verbesserungen durch die Innovation
  • Tipps für Firmen, die ähnliche Pläne haben

Meistens werden Case-Studies noch durch einen Extra-Kasten mit technischen Daten zum Projekt ergänzt.

Case-Studies – Einstieg: Mitwirkende und Ausgangssituation

Damit die Rahmenbedingungen nachvollziehbar sind, müssen die mitwirkenden Unternehmen kurz skizziert werden. Anschließend erfolgt die Beschreibung des Problems, das durch den Einsatz der Maschine. Software o. ä. gelöst werden soll. Ein Beispiel: …

Lesen Sie den ganzen Beitrag auf Techno-Marketing.biz – meinem Fachportal mit Beiträgen zum technischen Marketing, Vertrieb und 4.0-Changekommunikation!

No Comments

Post A Comment