Vorzeige Maschinenparks aus Imagegründen - Technisches Marketing | Redaktion | Content-Management
15174
post-template-default,single,single-post,postid-15174,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Vorzeige Maschinenparks aus Imagegründen

Maschinenparks

Vorzeige Maschinenparks aus Imagegründen

Maschinenparks werden manchmal auch mit technischen Premium-Marken bestückt, weil dies zum Image passt. Doch natürlich gibt es weitere Entscheidungskriterien. Womit können die Marketingverantwortlichen im Maschinenbau bei Kunden punkten? Ein Gastbeitrag von Stephan Mertens. (Bild:  © Elnur / Fotolia)

Auf einen Blick:

  • Kunden verbinden technische Premium-Marken mit Qualität zu hohem Preis
  • Vertrauensaufbau ist eine wichtige Aufgabe der Markenkommunikation
  • Das Marken-Image strahlt auf die Verwender zurück

Neben strategischen Überlegungen spielen die Gefühle des Käufers eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Deshalb werden hochwertige Klein-Geräte gern zu Kunden mitgenommen – oder Besucher durch den Maschinenpark geführt. Die werbliche Kommunikation zielt auf Vertrauensaufbau.

Lesen Sie den ganzen Beitrag auf Techno-Marketing.biz!

„In unseren Park kommen nur die besten Maschinen!“

Maschinenparks

Der Bielefelder Unternehmer Torsten Bischof, Chef des Druck- und Logistikdienstleisters documenteam, beantwortet im Interview Fragen, worauf er beim Kauf von Maschinen Wert legt. Er verrät, worauf Maschinenbau-Marketingverantwortliche achten müssen, um ihn als Kunden zu gewinnen. (Bild: © Elnur / Fotolia)

Auf einen Blick:

  • Wer hochwertige Produkte anbietet, kann sich keine Billig-Geräte in den Maschinenpark stellen
  • Die Zuverlässigkeit einer Maschine ist ein Kauf-Kriterium
  • Deshalb ist besonderer Service wichtig
  • Zum Käuferverhalten gehört die gründliche Recherche vorab – technische Anwendungsberichte sind beliebt
  • Für gleichzeitige Informieren und Emotionalisieren sind Kunden-Events ein geeignetes Instrument

Das komplette Interview finden Sie auf Techno-Marketing.biz!

B2C – Menschen für hochwertige Geräte begeistern

MaschinenparksWas für Firmenkunden gilt, passt irgendwie auch auf Endverbraucher: Teure Geräte sind bei bestimmten Käufertypen besonders gefragt, auch wenn es günstige Alternativen mit ähnlichen Funktionen gibt. Was bedeutet das für die werbliche Kommunikation? Ein Gastbeitrag von Stephan Mertens. (Bild: © vectorfusionart / Fotolia)

Auf einen Blick:

  • Luxus- und Premium-Markenverantwortliche stellen oft die Historie und Tradition in den Vordergrund der Kommunikation
  • Der Käufer möchte seine eigene Individualität mit dem Produkt unterstreichen
  • Häufig erfolgt die werbliche Inszenierung hochwertiger Technik mit (bewegten) Bildern
  • Für den Kundentypus der „Statusorientierten“ sind Luxus- und Premium-Marken attraktiv

Den gesamten Beitrag finden Sie bei Techno-Marketing.biz!

No Comments

Post A Comment